Start
Temple Grandin
Liane H. Willey
Autismus Bücher
Rezensionen
Blogs
Facharbeiten
Podcasts
Links
Filme
Verlagsprogramm
Impressum

 

Empfehlungsliste für Autismusbücher

Im Bereich Autismus werden jedes Jahr zahlreiche neue Bücher veröffentlicht – ein Segen für Menschen, die sich zu diesem Thema informieren möchten, mittlerweile aber auch manchmal schwer, eine Auswahl zu treffen.Deshalb hier eine Empfehlungsliste für Autismusbücher. Die ist natürlich recht subjektiv, wenn man sich nicht an Verkaufszahlen orientieren will, aber vielleicht ist auch für Sie etwas dabei.

1. Daniela Schreiter mit Ihren Schattenspringer-Büchern und - ganz frisch erschienen – das Autistic-Hero-Girl. Für mich die am leichtesten zu lesenden Fachbücher überhaupt: Es sind Comics, in denen die Autorin ihren Autismus sehr anschaulich in Szene setzt. Muss man gelesen haben, einfach brillant.
2. M. v. Juterczenka: Wir Wochenendrebellen. Am liebsten sind mir Bücher, die von Menschen mit Autismus geschrieben wurden. Fachbücher sind wichtig, keine Frage, aber immer wieder spannend sind Bücher mit authentischem Hintergrund. Hier haben wir mal einen Vater, der ein revolutionäres Buch geschrieben hat. Sein Sohn kann seinen Autismus nicht ablegen, also muss sich die Welt um ihn herum passende gemacht werden. Das macht er bis zur Schmerzgrenze in einem wunderbaren Erzählstil. Ein ganz neuer Ansatz, ganz sicher nicht für jede Familie umsetzbar. Das Thema „Suche des Fußball-Lieblingsvereins für den Sohn“ bildet dabei einen zusätzlich interessanten Rahmen, man muss aber Fußball nicht mögen, um das Buch zu lesen.
3. Temple Grandin darf in der Liste nicht fehlen, auch oder vielleicht gerade, weil ihre Bücher schon älter sind. „Durch die gläserne Tür“ ist das erste, von einer Autistin geschriebene Buch überhaupt. Immer noch wichtig und sehr gut. Die „bekannteste Autistin weltweit“ wurde vom Time-Magazin 2010 in die Liste der einflussreichsten Personen der Welt aufgenommen.
4. Melanie Matzies-Köhler, Gee Vero: Meine Brücke zu dir dokumentiert einen Briefwechsel zwischen einer nichtautistischen Psychologin und einer sehr reflektierten Autistin. Hier werden Fragen gestellt und offen beantwortet, um das Innenleben einer Autistin und ihren Blick auf die Welt zu verstehen.

5. Peter Schmidt, der mittlerweile vier Bestseller herausgegeben hat, ist sicherlich der bekannteste Autor in diesem Bereich in Deutschland. „Ein Kaktus zum Valentinstag“ ist lustig und ernst zugleich. Er versteht es wie kein anderer, seine Einschränkungen zu thematisieren, sie pointiert darzustellen und seine unterschiedliche Wahrnehmung verständlich zu machen. Oft ein Spiegelbild für Nichtaustisten, die meist unklar kommunizieren und sich unerwartet verhalten.

6. Das Thema Arbeit ist für Menschen mit Autismus natürlich auch wichtig, daher an dieser Stelle der Hinweis auf das Buch von Ina Blodig: Hochfunktionale Autisten im Beruf. Ein Fachbuch, wie man warum und mit welcher Unterstützung den Einstieg und den Verbleib im Arbeitsleben schaffen kann. Dazu passt das von der Autistin Rudy Simone geschriebene Asperger im Berufsleben. Mit klaren Worten gibt sie sehr gute und persönliche Tipps für diesen langen Lebensabschnitt.

7. Wer sich intensiver mit der Geschichte und dem Hintergrund der Autismusforschung beschäftigen möchte, bekommt mit Steve Silberman: Geniale Störung ein dickes, spannendes Buch ins Haus. Autismus ist eine psychologische Diagnose, mit der viel Schindluder getrieben wurde – und noch immer wird. Er räumt hier gründlich auf und hat als Wissenschaftsjournalist einen packenden Schreibstil.

8. Ein schönes Buch für Männer ist John Elder Robison: Schau mich an! Er baut die feuerspeienden Gitarren der Rockgruppe KISS und geht den mit denen auf Tournee. Aspie goes Rock ´n´ Roll. Er erfindet die ersten sprechenden Spielzeuge und wird erst sehr spät diagnostiziert, was sein Leben anschließend in neue Bahnen lenkt.

9. Eva Daniels: Geliebter Fremder. Wie Frauen ihren Asperger-Mann lieben und verstehen ist dann mal eher ein Frauenbuch, dass tiefe Einblicke in die Beziehungskisten bietet, wie auch Bob und Corinne Fischer in Ich liebe einen Asperger.

10. Robin Schicha ist noch ein Tipp für Schüler und Eltern, denn er hat seine Schulerlebnisse in Außerirdische Reportagen vom Schulalltag sehr authentisch aufgeschrieben und den Blick eines Schülers auf das Konstrukt Schule sehr gut festgehalten. Axel Brauns mit seinem „Buntschatten und Fledermäuse“, einem frühen deutschen Bestseller, hat auch sehr viel aus dieser Zeit zu berichten.

 

10a. Ich bin begeistert von Text und Bildern. Am besten direkt über den Verlag bestellen.
Das Buch von Silke Bauerfeind darf natürlich auch nicht fehlen. Empfehlung besonders für Eltern.

10b. Ganz frisch erschienen, muss noch auf die Liste: Ein Vater mit seinen beiden Jungs.Luis Bayardo beschreibt seinen Weg, die Diagnose für seine Jungs annehmen zu können. Pflichtbuch für jeden Vater.

Und diese Bücher wurden über die facebook-Umfrage zusätzlich empfohlen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und diese Bücher wurden über die facebook-Umfrage zusätzlich empfohlen:

 

Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz

Naoki Higashida: Warum ich euch nicht in die Augen schauen kann: Ein autistischer Junge erklärt seine Welt

Mark Haddon: Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Graeme Sinsion: Das Rosie-Projekt

Graeme Sinsion: Der Rosie-Effekt

Typisch untypisch - Berufsbiografien von Asperger-Autisten: Individuelle Wege und vergleichbare Erfahrungen

Die entscheidenden 5: Ein Leitfaden zur Erziehung und Betreuung von Kindern mit Autismus.

Herausforderndes Verhalten vermeiden: Menschen mit Autismus und psychischen oder geistigen Einschränkungen positives Verhalten ermöglichen

Praxis TEACCH: Herausforderung Regelschule: Unterstützungsmöglichkeiten für Schüler mit Autismus-Spektrum-Störung im lernzielgleichen Unterricht

Praxis TEACCH: Rund um Haus und Garten

Praktische Hilfen für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS): Fördermaterialien für visuell Lernende

 

 

Ach man könnte diese Liste unendlich weiterführen, zu viele Bücher bleiben unerwähnt. Daher nutzen Sie die umfangreichste kommentierte Bücherliste, die es im Internet gibt unter autismus-buecher.de. Die meisten Bücher gibt es übrigens auch als eBooks. Viel Spaß beim Lesen.

 

 

vvvvv

Aktuelle eBooks

njjjjjjjj vvvvv